Sa, 25. November 2017

Kehrseite

11.01.2015 07:56

Belfie-Stick soll perfekte Popo-Bilder ermöglichen

Ist Ihr Arm zu kurz oder der Hintern schlichtweg zu dick? Egal wie, für beide Fälle gibt es nun die Lösung, um Ihren Allerwertesten dennoch perfekt in Szene zu setzen: den Belfie-Stick – quasi das Smartphone-Stativ für die schönsten Kehrseiten des Lebens.

In Wien und anderen Metropolen dieser Welt sieht man sie bereits regelmäßig: Selfie-Sticks, mit denen sich selbstverliebte Urlauber - vornehmlich aus dem asiatischen Raum - für Selbstporträts in Szene setzen, ohne dafür den eigenen Arm überstrapazieren zu müssen.

Doch Selfies waren gestern. Dank der ausladenden Zurschaustellung prominenter Hinterteile durch Kim Kardashian, Rihanna und Co. liegen sogenannte Belfies ("Bottom-Selfies"), also Hintern-Selbstporträts, voll im Trend. Getreu dem Motto: "Mein Arsch und dein Gesicht könnten Freunde werden."

Da die starren Selfie-Sticks bei der Ablichtung der rückseitigen Rundungen jedoch keine wirkliche Hilfe sind, musste eine andere Lösung her: der biegbare Belfie-Stick. Mithilfe des knapp 70 Euro teuren Smartphone-Stativs mit Bluetooth-Auslöser könnten Nutzer ihren Hintern fortan ganz ohne Spiegel genau aus der Perspektive fotografieren, die sie wünschten, heißt es auf der dazugehörigen Website.

Der Belfie-Stick soll demnach nicht nur ein "Spaß für alle Altersklassen" sein, sondern auch einen weiteren Vorteil mit sich bringen: Da man sich nicht mehr verbiegen müsse, um den eigenen Popsch zu fotografieren, laufe das Handy auch nicht Gefahr, aus der Hand zu fallen. Na denn: Bitte lächeln!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden