Di, 17. Oktober 2017

Transformer Chi

09.01.2015 08:43

Extradünne neue Tablet-Laptop-Mischlinge von Asus

Der taiwanesische IT-Riese Asus hat auf der CES in Las Vegas eine Reihe extradünner neuer Laptop-Tablet-Hybridgeräte vorgestellt. Unter dem Namen Transformer Chi bringt das Unternehmen drei neue Windows-Tablets auf den Markt, die sich dank Tastatur-Dock auch als Ultrabook verwenden lassen. Im stärksten Vertreter der neuen Chi-Reihe verrichtet Intels Mobil-Superchip Core M seinen Dienst, in den kleineren Versionen gibt's Atom-Prozessoren. Alle neuen Asus-Geräte sind angesichts des Gebotenen vergleichsweise günstig.

Das Top-Modell der neuen Transformer-Chi-Reihe ist das Chi T300. Es wird mit einem Core-M-Prozessor von Intel ausgeliefert, verfügt über ein 12,5-Zoll-Display mit 1.920 mal 1.080 bis 2.560 mal 1.440 Pixeln Auflösung, je nach Variante vier oder acht Gigabyte RAM und 64 bis 128 Gigabyte SSD-Speicher. Angesichts dieser Ausstattung ist das Transformer Chi T300 erstaunlich günstig: Laut Hersteller soll es in den USA ab Februar in der Full-HD-Version für 700 und in der High-End-Version für 800 Dollar verkauft werden. Wann es nach Österreich kommt, ist noch nicht bekannt.

Während das Transformer Chi T300 mit den verbauten Komponenten durchaus als Ultrabook-Ersatz durchgeht, richten sich die Einsteigermodelle Chi T100 und Chi T90 an preisbewusste Käufer, die ein Zweitgerät suchen. Das Chi T100 soll einem Bericht des IT-Portals "Golem" zufolge 400 US-Dollar kosten und bringt ein Full-HD-Display mit zehn Zoll Diagonale, Intels günstigen Mobil-Chip Atom Z3775, zwei Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Flash-Speicher. Das Chi T90 für 300 US-Dollar hat neun Zoll Diagonale, 1.280 mal 800 Pixel Auflösung, 32 Gigabyte Flash-Speicher und zwei Gigabyte RAM.

Allen neuen Asus-Multifunktionsgeräten ist gemein, dass sie besonders leicht und dünn geworden sind. Das T100 Chi soll laut Hersteller mit lediglich 7,2 Millimetern Dicke das weltdünnste Windows-Tablet sein, das T90 ist mit 7,5 Millimetern nur unwesentlich dicker. Das leistungsstarke T300 soll inklusive Tastatur-Dock nur 1,65 Zentimeter dick sein. Beim Gehäuse der neuen Transformer-Geräte setzt Asus laut eigener Aussage auf Aluminium, was in der angepeilten Preisklasse eine Seltenheit darstellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden