Di, 22. Mai 2018

Rettung in Not

08.01.2015 10:01

Kein Klopapier: Hilfe für Zugreisenden via Twitter

Es ist wohl der Albtraum eines jedes Reisenden: nach der Erledigung eines "Geschäfts" feststellen zu müssen, dass es auf der Toilette kein Klopapier gibt. Dem Briten Adam Greenwood passierte genau das während einer Zugfahrt von London ins schottische Glasgow. In seiner Verzweiflung wandte er sich an Twitter – und bekam prompt Hilfe.

"Ich habe soeben ein ziemlich großes Geschäft verrichtet und es gibt kein Toilettenpapier mehr auf dem @virgintrains Zug um 19:30 Uhr von Euston nach Glasgow. Bitte um Hilfe", twitterte Greenwood in seiner Not.

"Als ich sah, dass es kein Klopapier gibt, dachte ich mir sofort, twittere es und bringe Leute damit zum Lachen. Erst dann wurde mir bewusst: Oh nein, da ist ja wirklich kein Klopapier", schilderte Greenwood den Prozess der schleichenden Erkenntnis gegenüber dem britischen "Mirror". Da er erster Klasse gefahren sei, sei er davon ausgegangen, dass Klopapier vorhanden wäre – oder zumindest ein paar Rollen zur Reserve.

Zu seiner eigenen Überraschung kam jedoch Hilfe – von einem Mitarbeiter der Zuglinie, der die Social-Media-Kanäle des Unternehmens betreut. Dieser antwortete, dass man jemandem zu ihm schicken werde, um ihm zu helfen. Auf die Frage, wo er denn sitze, blickte Greenwood schnell verstohlen aus dem stillen Örtchen heraus, um die Nummer des Abteils in Erfahrung zu bringen.

Die rettende Toilettenrolle bekam Greenwood schließlich von einem Zugbegleiter überreicht. "Ich sah einen ziemlich besorgt dreinschauenden Mann in einem schwarzen Anzug, der eine Klopapierrolle trug. Ich packte sie, nach dem umständlichen Austausch und einem Lächeln, und beendete, was ich begonnen hatte", so Greenwood.

Seinem Social-Media-Engel, von dem er nur die Initialen "MW" kennt, will Greenwood nun persönlich danken. "Ich werde ihn finden und ihm dann eine dicke Umarmung geben", schilderte er dem Blatt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden