So, 20. Mai 2018

"Krone"-Interview

07.01.2015 17:45

Alabas Ziele: "EM-Quali und möglichst viele Titel"

Montag und Dienstag absolvierte David Alaba in München freiwillige Lauf-Einheiten. Den Trainingsstart der Bayern am Mittwoch ließ der 22-Jährige nach seinem Innenbandeinriss und der Meniskusverletzung aus reiner Vorsicht aus. Im "Krone"-Interview sprach der Fußball-Star zuvor über harte Arbeit in der Winterpause, Geduld für das Comeback und große Ziele für 2015.

"Krone": Wie war das Gefühl, das erste Mal seit der am 5. November im Champions-League-Heimspiel gegen den AS Roma erlittenen Verletzung im rechten Knie wieder Fußball-Schuhe zu tragen?
David Alaba: Als ich die Schuhe in die Hand genommen habe, hat es sich ein bisschen wie Geschenkeauspacken angefühlt. Das war schon sehr schön."

"Krone": Bei wie viel Prozent des Leistungsvermögens vor der Verletzung bist du schon?
Alaba: Schwer zu sagen, aber noch lange nicht bei 100 Prozent. Doktor Müller-Wohlfahrt ist aber sehr zufrieden mit dem Knie und der Oberschenkelmuskulatur. Die ist schon wieder so gut wie im linken Bein. Die Arbeit in der Winterpause hat sich ausgezahlt.

"Krone": Was stand da genau auf dem Programm?
Alaba: Ich habe einen genau ausgearbeiteten Plan mitbekommen, wie ich meine Muskulatur wieder aufbauen soll. So habe ich fast jeden Tag sehr viel gearbeitet. Ein guter Freund war dabei die Beinpresse. Ich bin vor allem meinem Ex-Verein Austria Wien sehr dankbar, dass ich dort in der Kraftkammer in Ruhe trainieren konnte.

"Krone": Wie kam es dazu?
Alaba: Ich war einmal in einem öffentlichen Fitnesscenter. Nachdem ich dort erkannt worden bin, war konzentriertes Arbeiten überhaupt nicht mehr möglich. Daher habe ich bei der Austria angerufen. Und sie haben mir so einen sehr großen Gefallen getan.

"Krone": Wie sieht der Plan für das Comeback aus?
Alaba: Natürlich will ich schnellstmöglich wieder gut in die Mannschaft kommen. Es ist aber sehr wichtig, alles Schritt für Schritt anzugehen. Ich fliege am Freitag mit ins Trainingslager nach Katar, werde dort am Anfang aber noch nicht mit dem Ball arbeiten. Wir werden alles mit der nötigen Geduld und Ruhe anschauen. Der Rest ergibt sich dann.

"Krone": Was sind die Wünsche und Ziele für 2015?
Alaba: In erster Linie wünsche ich meiner Familie, meinen Freunden, meinen Mitspielern bei Bayern, den Nationalteamkollegen und mir Gesundheit. Das ist das Wichtigste. Mit Bayern wollen wir natürlich so viele Titel wie möglich holen. Und mit der Nationalmannschaft wollen wir uns für die EM 2016 in Frankreich qualifizieren. Wenn das Jahr so gut weitergeht, wie es angefangen hat, kann es ein sehr schönes und erfolgreiches Jahr werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National
1:0 gegen Mattersburg
Salzburg knackt mit Last-Minute-Sieg Punkterekord
Fußball National

Für den Newsletter anmelden