Di, 21. November 2017

In Weihnachtszeit

07.01.2015 07:26

Einbrecher plünderten zum dritten Mal Sozialverein

Nicht immer sind aller guten Dinge drei: Zum dritten Mal binnen weniger Wochen ist das Hilfswerk in Kärnten zum Ziel von Einbrechern geworden. Nach Coups in Klagenfurt und Feldkirchen ist am Wochenende eine Filiale in St. Veit ausgeräumt worden. Die Beute: Computer, Bildschirme, ein Laptop und eine Handkassa.

Da traute der St. Veiter Bezirksleiter Rudi Egger seinen Augen nicht, als er Montag früh die Hilfswerk-Filiale im St. Veiter Ärztezentrum aufsperrte: Türen und Fenster waren aufgebrochen, die Schubladen herausgezogen. Dazu fehlten vier Computer und die Bildschirme, sein privater Laptop samt Festplatte und eine Handkassa.

"Haben die Täter es auf unsere Organisation abgesehen?"
"Abgesehen vom materiellen Verlust macht es mich vor allem betroffen, dass Einbrecher auch vor einem Sozialverein nicht haltmachen", so Egger. Und das nicht zum ersten Mal: In der Weihnachtszeit sei bereits eine Filiale in Klagenfurt und Feldkirchen von Eindringlingen heimgesucht worden. Egger: "Da stellt man sich die Frage, ob die Täter es auf unsere Organisation abgesehen haben oder ob es sich um einen unglücklichen Zufall handelt. Es könnte ja sein, dass die Einbrecher aus dem Ausland sind und unsere Filialen wegen der gelben Farbe mit Postämtern verwechseln."

Egger ist auch persönlich betroffen: Auf dem gestohlenen Laptop des St. Veiter VP-Stadtrats waren alle Unterlagen und Fotos für den anstehenden Wahlkampf gespeichert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden