Di, 17. Oktober 2017

Dreisatz-Pleite

06.01.2015 10:38

Melzer in erster Runde von Brisbane ausgeschieden

Jürgen Melzer ist mit einer Niederlage ins neue Tennis-Jahr gestartet. Der Niederösterreicher musste sich am Dienstag in der ersten Runde des mit 494.310 Dollar dotierten Hartplatz-Turniers in Brisbane dem Slowaken Martin Klizan 7:6(5), 6:7(8), 1:6 geschlagen geben. Bereits am Montag hatte sich Melzer mit seinem französischen Partner Gilles Simon auch beim Auftakt des Doppel-Bewerbs verabschiedet.

Der mittlerweile im ATP-Ranking nur mehr drittbeste Österreicher hatte das einzige vorangegangene Duell mit Klizan im Davis Cup im März 2010 in drei Sätzen gewonnen. Melzer holte sich den ersten Satz, nachdem er bei 3:5 zwei Breakchancen abgewehrt hatte. Im zweiten Durchgang führte der 33-Jährige mit 3:0 und danach bereits 6:5 und 30:0, verlor aber trotz der Abwehr von zwei weiteren Satzbällen das Tiebreak und war schließlich im dritten Durchgang nach knapp zweieinhalb Stunden chancenlos.

Für Melzer geht es nun weiter zu den Australian Open, wo er erstmals seit Wimbledon 2002 in eine Grand-Slam-Qualifikation muss. Dort treten er und sein Bruder Gerald Melzer, der beim Challenger in Happy Valley dem Esten Jürgen Zopp 6:7(7), 7:6(5), 4:6 unterlag, als einzige österreichische Herren in der Vorausscheidung an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden