Di, 22. Mai 2018

Abschiedstraining?

05.01.2015 13:55

Sturm in Vorbereitung gestartet - mit Djuricin

Sturm Graz ist am Montag als erster Bundesligist in die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison gestartet. Die Steirer absolvierten auf dem Kunstrasenplatz im Trainingszentrum Messendorf die obligatorischen Leistungstests. Noch mit dabei war auch der 22-jährige Topstürmer Marco Djuricin, der allerdings wohl vor dem Absprung steht. Eine Entscheidung dürfte schon in den nächsten Tagen fallen.

Djuricin selbst wollte sich nach der ersten Einheit im Neuen Jahr nicht zu seiner Zukunft äußern. Fakt ist aber, dass sein Berater Alexander Sperr in London war, um Verhandlungen mit dem englischen Zweitligisten Brentford (aktuell Sechster) zu führen. Daneben ist ein Wechsel zum Ligarivalen Red Bull Salzburg genauso wie ein Verbleib bei den Grazern, die ein Angebot für eine Vertragsverlängerung vorgelegt haben, ein Thema.

Etliche Fehlende
Bis auf den japanischen Abwehrspieler Taisuke Akiyoshi, der im Herbst aber ohnehin quasi keine Rolle spielte und zwei Tage länger Heimaturlaub bekam, waren alle Kaderspieler anwesend. Zwei Kicker haben aber noch Probleme und ließen deshalb die Leistungstests aus. Der 21-jährige Abwehrspieler Andreas Pfingstner ist weiterhin im Aufbautraining, zudem machen dem 20-jährigen Mittelfeldspieler Felix Schmied Knieprobleme zu schaffen.

Foda: "Endlich geht's wieder los"
"Ich freue mich, dass es wieder los geht und ich mit meinen Jungs wieder arbeiten kann. Wir haben in diesem Jahr viel vor", sagte Trainer Franco Foda, der seine Truppe am Nachmittag gleich wieder für eine erste echte Trainingseinheit versammelte. Das erste Testspiel des Tabellenfünften findet am Samstag (15.00 Uhr) in Messendorf gegen den SC Weiz statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden