Mi, 22. November 2017

Nordische Kombi

04.01.2015 13:26

Lukas Klapfer feiert ersten Weltcupsieg

Mit 29 Jahren ist Lukas Klapfer endlich der große Wurf gelungen. Der Steirer feierte am Sonntag in Schonach seinen ersten Weltcupsieg in der Nordischen Kombination. Der Team-Olympia-Dritte setzte sich nach dem dritten Platz im Springen und starker Leistung im 10-km-Langlauf eine Sekunde vor dem Japaner Akito Watabe und 2,3 Sekunden vor dem Norweger Jan Schmid durch.

Bronze bei den Winterspielen in Sotschi 2014 war ein Karriere-Höhepunkt für Klapfer. Im Weltcup musste er lange auf einen Sieg warten, beim 120. Einzelbewerb klappte es. Der zweite Rang von Seefeld 2009 war seine bisher einzige Podestplatzierung, im aktuellen WM-Winter war er zweimal disqualifiziert worden (Ausrüstung bzw. Frühstart), ein 29. und ein 27. Rang (Ramsau) waren die bisherigen Platzierungen.

In vergangenen Saisonen hatte der starke Läufer mehrfach seine Chance schon auf der Schanze vertan. Anders in Schonach. Dass ihm der Bakken (HS 102 m) liegt, hatte er im Vorjahr beweisen und diesmal bot er bereits in Training und Qualifikation starke Leistungen. "Im Vorjahr war ich mit dem vierten Platz knapp dran und habe es auf der Zielgeraden verspielt, heuer habe ich mir vorgenommen, auf der Ziellinie zu gewinnen", meinte Klapfer nach seinem Premierensieg.

"Hatte Reserven"
Mit 15 Sekunden Rückstand auf den Norweger Haavard Klemetsen gestartet, führte der Eisenerzer bald eine Spitzengruppe an und setzte sich dann sogar ab. Ein Verfolgertrio mit dem schließlich viertplatzierten Bernhard Gruber (+3,4 Sekunden) kam aber wieder heran. "Das war mir gar nicht unrecht, ich konnte mich etwas erholen und hatte so noch Reserven für den Zielsprint", meinte Klapfer.

Klapfer ist der fünfte aktive ÖSV-Sieger in der Kombination nach Mario Stecher (12 Erfolge), Christoph Bieler (6), Gruber (4) und Willi Denifl (1). Mehr Siege als Stecher haben Felix Gottwald (23) und Klaus Sulzenbacher (14) erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden