Sa, 24. Februar 2018

Er war erst 20

04.01.2015 13:22

Russischer Fußballer in Dagestan erschossen

Ein Unbekannter hat den Fußballer Hassan Magomedow des russischen Zweitliga-Zlubs Anschi Machatschkala in der Unruheregion Dagestan im Nordkaukasus erschossen. Der 20-jährige Linksverteidiger aus der zweiten Mannschaft sei auf dem Weg in ein Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, teilten die örtlichen Behörden am Sonntag mit. Das Motiv der Tat ist unklar.

In Dagestan kommt es immer wieder zu Kämpfen zwischen nach einem unabhängigen Kaukasus-Emirat strebenden Islamisten und russischen Sicherheitskräften sowie kriminellen Banden.

Ein Vereinssprecher bestätigte, Magomedow sei in der Nacht auf dem Nachhauseweg in seinem Auto getötet worden. Er bezeichnete den Spieler als wichtige Stütze der Mannschaft, der in der laufenden Saison 16 von 18 Spiele bestritten habe. Das erste Team von Machatschkala war in der vergangenen Saison aus der ersten russischen Liga abgestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden