So, 19. November 2017

Favorit für EU-Job

03.01.2015 10:59

Spindelegger am Absprung nach Brüssel?

Ex-Vizekanzler Michael Spindelegger ist für einen hochrangigen EU-Posten im Gespräch. Das Nachrichtenmagazin "profil" berichtet in einer Vorausmeldung am Samstag, der frühere ÖVP-Chef könnte Koordinator für die Donauraumstrategie der EU werden - ein mit 10.000 Euro brutto im Monat honorierter Job.

Für Spindelegger hätte ein Engagement bei der EU-Kommission in Brüssel womöglich einen Vorteil: Seine Ehefrau Margit arbeitet derzeit beim Europäischen Rechnungshof in Luxemburg, der Ex-Politiker wäre ihr damit wohl näher. In dem neu geschaffenen Posten müsste sich Spindelegger um neue Projekte für den Donauraum von Deutschland bis zum Schwarzen Meer in den Bereichen Wirtschaft, Verkehr, Umweltschutz bis zur Kultur kümmern, berichtet das Magazin.

Es sei aber noch zu früh, ein mögliches Engagement Spindeleggers zu kommentieren, sagte eine Sprecherin der zuständigen EU-Regionalkommissarin Corina Cretu, die im November Spindeleggers Parteifreund Johannes Hahn auf den Job nachfolgte, gegenüber "profil".

Erste EU-Gerüchte bereits im Oktober
Spindelegger war Ende August von allen Ämtern zurückgetreten und zog sich zunächst ins Privatleben zurück. Bereits im Oktober tauchten erste Gerüchte auf, wonach es der Niederösterreicher auf einen EU-Job abgesehen hätte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden