Do, 23. November 2017

Promi-Paar verlobt?

30.12.2014 10:24

Sean Penn hat um Charlize Therons Hand angehalten

Sean Penn und Charlize Theron sind seit einem Jahr zusammen, die beiden kennen sich allerdings schon viel länger. Das US-Magazin "Us-Weekly" zitierte jetzt einen Insider, der behauptet, dass Penn die Beziehung auf eine "höhere Ebene führen will". Nach seinen Angaben hätte der Schauspieler still und heimlich Ende November in Paris um die Hand von Theron angehalten.

"Einen Ring gibt es nicht, aber sie sind in einer festen Beziehung", so der Insider weiter. Auch der Rest der Familie der blonden Schauspielerin scheint von Penn begeistert zu sein: Der von Theron adoptierte Sohn Jackson soll sich prächtig mit dem 54-Jährigen verstehen, Medienberichten zufolge soll das Trio viel zusammen unternehmen.

Im Juli hatten amerikanische Medien bereits vermutet, dass der Schauspieler um die Hand seiner Freundin angehalten hat. Die Gerüchte erwiesen sich jedoch als falsch.

Für die Südafrikanerin wäre das ihr erstes Mal, der Hollywoodstar hat das Gelübte bereits zweimal hinter sich. Die erste Ehe schloss er 1985 mit Madonna und die zweite 1996 mit Robin Wright, mit der er zwei Kinder hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden