Do, 19. Oktober 2017

Such-Jahresrückblick

29.12.2014 15:21

Google wirbt in New York mit Conchita Wurst

Conchita Wurst mausert sich immer mehr zum globalen Star: Bei der weltweiten Jahresstatistik des Suchmaschinenanbieters Google schaffte es Österreichs berühmteste Bartträgerin auf Platz sieben - noch vor den Bartträgern der ISIS auf Platz acht. Und nun wirbt der Megakonzern mit einem Megaplakat der Song-Contest-Megadiva am New Yorker Times Square.

"This breakout star rose higher in searches than Beyonce and Lady Gaga in May" (Dieser aufgehende Star hatte im Mai höhere Suchanfragen als Beyonce und Lady Gaga) lautet die Werbezeile unter einem Porträtfoto, das Wurst auf der Bühne des Eurovision Song Contests in Kopenhagen zeigt. Das riesige Werbesujet nimmt dabei einen gesamten Block an New Yorks prominentestem Platz ein.

Ehre wem Ehre gebührt, musste sich die singende Diva in Wahrheit doch nur einer Person bei den Suchanfragen 2014 geschlagen geben - dem durch Selbstmord aus dem Leben geschiedenen Schauspieler Robin Williams, der auf Platz eins kam. Ansonsten finden sich mit dem World Cup, Ebola, Malaysia Airlines, der Ice Bucket Challenge und dem Computerspiel Flappy Bird keine Promis auf den vorderen Plätzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).