Mi, 17. Jänner 2018

6 Stunden Verspätung

29.12.2014 13:58

Maus sorgt in Qatar-Flieger für Aufregung

Große Hektik hat eine Maus in einem Flugzeug verursacht. Der kleine Nager habe sich in Doha, der Hauptstadt des Emirats Katar, an Bord einer Boeing 777 von Qatar Airways geschmuggelt und sei auf dem Flug nach Madrid zur Aufregung vieler Passagiere unter den Sitzen herumgeflitzt.

Nach der Landung am Sonntag in der spanischen Hauptstadt sei das Flugzeug dann ausgeräuchert worden. Das tote Tier sei schnell gefunden und entfernt worden, berichtete die spanische Nachrichtenagentur EFE unter Berufung auf einen Airline-Sprecher.

Die Maschine habe allerdings erst kurz nach 21 Uhr mit gut sechsstündiger Verspätung zum Rückflug nach Doha starten können. Viele Passagiere zeigten sich auf dem Flughafen Madrid-Barajas verärgert über diese Verspätung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden