Mo, 18. Dezember 2017

Kinder entscheiden

28.12.2014 18:05

Kärntner wünschen sich Udo Jügens in Familiengrab

Der außergewöhnliche Bühnenkünstler Udo Jürgens ist in Ottmanach in Kärnten aufgewachsen. In der 161-Einwohner-Ortschaft hoffen alle, dass ihr berühmtester Sohn für immer bei ihnen ruhen wird. Im Familiengrab der Jürgens. Denn auch Udos Eltern Rudolf und Käthe und sein Bruder John liegen auf dem Pfarrfriedhof begraben.

Unzählige rote Rosen, etliche Kerzen und ein Porträtbild von Udo Jürgens - das Familiengrab der Eltern Rudolf und Käthe und des Bruders John ist zur Pilgerstätte der Einheimischen geworden. Die Bewohner des Ortes, wo Udo aufgewachsen ist, würden sich freuen, wenn er hier für immer ruhen würde.

Und vieles deutet darauf hin. Wie berichtet, wurde die Leiche von Udo, so wie er zu Lebzeiten noch verfügt hatte, in Zürich kurz nach seinem überraschenden Tod eingeäschert. Die Grabentscheidung liegt nun bei seinen Kindern. Die Schauspielerin Jenny und ihr DJ-Bruder John trauern derweil auf Mallorca, unterstützen sich gegenseitig. Denn Familie wurde im Hause Jürgens immer großgeschrieben.

Deswegen werden wohl auch die unehelichen Kinder über die Ruhestätte mitentscheiden. Ottmanachs Bürgermeister Andreas Scherwitzl würde es begrüßen, will die Kinder von Jürgens aber auf keinen Fall unter Druck setzen und sagte am Sonntag zur "Krone": "Der Kreis des Lebens würde sich schließen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden