Sa, 18. November 2017

Topplätze weit weg

27.12.2014 20:53

Nur mehr Ex-Weltklasse: Finnen springen hinterher

Es war einer der letzten Lichtblicke der finnischen Weitenjäger gewesen: Anssi Koivuranta hatte sich mit nur einem Satz bei der Windlotterie am Bergisel im Jänner den Tagessieg geholt. Seither gab’s nichts mehr zu lachen, heuer nur einen einzigen Top-10-Platz. Die einstige Adler-Großmacht ist ein Schatten ihrer selbst.

Der fünffache Triumphator der Vierschanzentournee Janne Ahonen verpasste die Qualifikation für die 63. Auflage. Aber nicht, weil die interne Konkurrenz übermächtig gewesen wäre. Es hätte mit seinen bisher gezeigten Leistungen – einem 29. und einem 32. Platz im Weltcup – schlicht keinen Sinn gemacht zu starten.

Ahonens Schicksal beschreibt den Ist-Zustand der einstigen Adler-Großmacht treffend – es sieht triste aus! Seit dem Tagessieg von Koivuranta beim Windabbruch-Springen am Bergisel im Jänner standen die Jungs von Cheftrainer Jani Klinga nicht ein einziges Mal auf dem Stockerl. In der heurigen Weltcupsaison fand überhaupt nur Lauri Asikainen den Weg in die Top 10 – Rang zehn beim Heimevent in Ruka zu Saisonbeginn.

Ein 17. Gesamtsieg bei der wichtigsten Flugshow des Jahres ist außer Reichweite. Die Erwartungen nach Rang zehn und elf in der Nationenwertung der vergangenen beiden Jahre sind aber ohnehin äußerst gering.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden