So, 22. Oktober 2017

"Krone"-Interview

26.12.2014 20:27

Ammann: „Mein Sohn gibt mir eine gesunde Ruhe“

Olympiasieger, Weltmeister, Weltcupsieger und Skiflug-Champ – Simon Ammann fehlt zur perfekten Skispringer-Karriere nur der Tournee-Sieg – der Schweizer will sich diesen Titel jetzt abholen. Ammann wäre im Sommer fast zurückgetreten. Mit 32 Jahren spürte der Schweizer immer mehr die Strapazen eines Spitzensportlers. Im Innersten wusste "Simi" aber, dass es das noch nicht gewesen sein kann. Die Spiele in Sotschi waren für den viermaligen Olympiasieger eine riesige Enttäuschung – Ammann wollte so nicht aus dem Auslauf stapfen. Im Interview mit der "Krone" spricht der Jungvater über sein letztes Ziel.

"Krone": Am Sonntag beginnt Ihre 18. Tournee – wie groß ist die Vorfreude?
Simon Ammann: Mein Oberstdorf-Sieg im Vorjahr war sagenhaft – nur ich, die Schanze und die Fans. Dort war ich in meinem kleinen Universum.

"Krone": War es nach über zweieinhalb Jahren ohne Weltcupsieg auch eine Art Versöhnung mit der Tournee?
Ammann: Nein, in Österreich habe ich noch nie gewonnen.

"Krone": Sie waren oft Favorit, haben aber nie gewonnen. Wie gehen Sie diese Tournee an?
Ammann: Lange Jahre habe ich oft gesucht, was das Fehlende sein könnte, und das ins Zentrum gerückt. Jetzt schaue ich mit schönen Erinnerungen zurück. Das ist eine wertvolle mentale Stütze.

"Krone": Wird es also diesmal mit dem Tournee-Sieg klappen?
Ammann: Du kannst nie sagen: Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt. Das habe ich ein bisschen zu lange gemacht. Aber es war dennoch interessant, wir haben viele Dinge ausprobiert, um die Tournee zu gewinnen.

"Krone": Sie sind im Oktober erstmals Vater geworden. Bringt Ihnen das vielleicht mehr Seelenruhe auf der Schanze?
Ammann: Mein kleiner Sohn bringt mir eine gesunde Ruhe, weil es fehlt schon ein bisschen die absolute Erholung, aber es ist so gerade ein bisschen die Spitze in der Nervosität weg, und das ist für mich durchaus positiv.

"Krone": Mit dem Tournee-Sieg aufzuhören wäre eine feine Sache, oder?
Ammann: Sie meinen Bischofshofen, zack, fertig?

"Krone": Klingt doch gut
Ammann: Auf den Kulm musst du auch noch, davor kannst du nicht aufhören, Planica mindestens.

"Krone": Aber mit dem Tournee-Sieg am Saisonende aufzuhören wäre eine Option?
Ammann: Wer weiß? Wenn es zu gut läuft, fehlt vielleicht die Motivation aufzuhören.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).