Do, 23. November 2017

Ohne die Royals

25.12.2014 12:56

William und Kate feierten Heiligen Abend alleine

Prinz William und seine kleine Familie haben den Heiligen Abend in diesem Jahr nicht mit Queen Elizabeth und den übrigen Royals verbracht. William und seine schwangere Frau Kate hätten es mit dem kleinen George vorgezogen, das Fest auf ihrem eigenen Landsitz Anmer Hall zu verbringen, berichtete die BBC am Donnerstag.

Sie stießen erst am Christtag anlässlich eines Gottesdienstes zum Rest der Familie, die auf dem Landsitz Sandringham gefeiert hatte. Den kleinen Prinzen George hatten William und Kate aber nicht dabei.

Die Windsors feiern nach deutschem Brauch traditionsgemäß - anders als der Rest Großbritanniens - bereits am Heiligen Abend Bescherung. Die Tradition geht auf den aus dem fränkischen Coburg stammenden Prinz Albert, Ehemann von Queen Victoria und Ur-Ur-Großvater der Queen, zurück.

William fehlte damit auch als wichtige Stütze der Fußballmannschaft des Sandringham-Personals. Das Spiel gegen eine Dorfauswahl findet alljährlich am Heiligen Abend statt. Prinz Harry (30) führte die Diener-Truppe dennoch zum Sieg, wie die BBC weiter berichtete.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden