Di, 17. Oktober 2017

Fünffach-Jackpot

24.12.2014 21:15

Am Sonntag geht es im Lotto um 9,5 Millionen Euro

Das Christkind und die Glücksfee waren am Heiligen Abend 2014 als unschlagbares Duo unterwegs: Rund neun Millionen Tipps wurden im Lotto für den Vierfach-Jackpot gespielt – ging es doch um etwa 7,2 Millionen Euro. Viele Scheine landeten unterm Weihnachtsbaum. Doch niemand erriet die sechs Richtigen, weshalb nun am Sonntag der Fünfach-Jackpot wartet. Voraussichtliche Gewinnsumme: rund 9,5 Millionen Euro.

"Das wäre doch einmal ein gelungenes Weihnachtsgeschenk", dachten sich Tausende Österreicher und pilgerten bis zur letzten Sekunde in die Trafik ihres Vertrauens. Immerhin galt es, den Vierfach-Jackpot zu knacken. Für die Ziehung am Mittwoch wurden rund neun Millionen Tipps abgegeben.

Auch wenn die Chance auf einen Sechser bei nur bei 1:8,000.000 lag, bildeten sich in den Annahmestellen teils lange Warteschlangen. "Die Wahrscheinlichkeit, dass der Jackpot geknackt wird, liegt zwischen 65 und 75 Prozent", meinte Günter Engelhart von den Österreichischen Lotterien noch vor der Ziehung.

Doch auf keinem Lottoschein schien am Heiligen Abend dann die Kombination 3, 4, 5, 12, 29, 42/Zusatzzahl 1 auf. Der Joker lautet 348252. Nun warten am Sonntag beim erst zweiten Fünffach-Jackpot in diesem Jahr satte 9,5 Millionen Euro. Mit so viel Geld würden die meisten Österreicher übrigens Häuser und Autos kaufen oder auf Weltreise gehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).