Sa, 25. November 2017

Wieder auf Platz 1

24.12.2014 17:05

Udo Jürgens‘ Hits ganz oben in den Charts

Sein Stern leuchtet am Himmel der Musikwelt weiter. Wenige Tage nach seinem plötzlichen Ableben ist Udo Jürgens wieder dort, wo er immer hingehört hat: an der Spitze der Musikcharts. In Klagenfurt nehmen derweil Anhänger und Bewunderer Abschied von dem einzigartigen Entertainer.

"Wie im Himmel so auf Erden" - Udo Jürgens bleibt ewiger Chart-Stürmer. Der verstorbene Entertainer macht einem Titel seiner  unzähligen Songs alle Ehre. Wenige Tage nach seinem überraschendem Herztod in der Schweiz liegt der Ausnahmekünstler aus Kärnten wieder auf Platz 1! In den iTunes- und Amazon-Charts liegen Jürgens-Alben ganz vorne, nämlich "Mitten im Leben - Das Tribute Album" und "Udo Jürgens - Best of".

18 weitere Lieder sind in den sogenannten Trend-Charts vertreten. Am gefragtesten waren die Songs "Liebe ohne Leiden", "Griechischer Wein" und "Ich war noch niemals in New York" auf den Plätzen 7, 14 und 15.

Ansturm auf Kondolenzbuch in Klagenfurt
In Klagenfurt, dem Geburtsort von Udo Jürgens, liegt jetzt ein Kondolenzbuch auf. Hunderte treue Fans haben sich in dem Buch im Klagenfurter Rathaus bereits verewigt. An den Feiertagen ist das auch weiterhin von 10 bis 13 Uhr möglich.

Dem Sohn der Stadt wurde zudem ein Ehrengrab zur Verfügung gestellt, insofern die Familie das wünsche. Das Mitgefühl gilt vor allem den Angehörigen. Denn sie haben besonders schwer zu kämpfen. Denn nicht nur die ganze Musikwelt trauert, sondern auch die Kinder und Enkel von Udo Jürgens. Und zwar um ihren Papa und Opa.

Öffentliche Trauerfeier erst im Jänner
Wo der Entertainer tatsächlich beigesetzt wird, ist laut seinem Sprecher Thomas Weber allerdings noch offen. Jürgens hatte verfügt, dass sein Leichnam verbrannt werden soll, das Begräbnis soll im engsten Familienkreis unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Eine öffentliche Trauerfeier wird es geben, allerdings nicht vor Mitte Jänner.

Klagenfurt bietet übrigens nicht nur ein Ehrengrab an, es gab auch bereits den Vorschlag, den Klagenfurter Flughafen nach dem Künstler zu benennen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden