Fr, 15. Dezember 2017

Trennung schmerzt

24.12.2014 08:29

Mariah Carey: Trauriges Weihnachtsfest

Mariah Carey ist noch immer am Boden zerstört. Die Sängerin hatte sich im Sommer von Ehemann Nick Cannon getrennt und soll sehr unter dem Ende der Beziehung leiden. Das Paar war immerhin sechs Jahre verheiratet und gemeinsam die drei Jahre alten Zwillinge Moroccan und Monroe.

Die Soul-Diva soll sich so sehr eine perfekte Familie gewünscht haben, es fällt ihr schwer das Ehe-Aus zu akzeptieren und über den "America's Got Talent"-Moderator hinwegzukommen. Zum Kummer gesellt sich einem Insider zufolge auch Frustration und Wut darüber, dass ihr Plan vom Familienglück nicht aufging. Außerdem leide die Sängerin unter schwerer Schlaflosigkeit, weil sie emotional so angegriffen sei.

Das Paar hat die Scheidung angeblich noch nicht eingereicht und der Insider ist laut "Us Weekly" überzeugt, dass Carey ihre Ehe noch nicht aufgeben will. Wie angeschlagen die "Hero"-Interpretin aktuell ist, konnten auch ihre Fans in New York vergangene Woche live miterleben. Bei ihrem Weihnachtskonzert verlor sie einen ihrer High Heels, als sie ihren Klassiker "All I Want for Christmas" zum Besten gab. Nachdem das Mikrofon auch noch Probleme machte und ausfiel, brach die 45-Jährige in Tränen aus und brach den Song schließlich ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden