Di, 24. Oktober 2017

Udos Kinder sprechen

23.12.2014 18:55

John und Jenny Jürgens: „Herzen sind gebrochen“

Die Musikwelt trauert um Udo Jürgens. Doch abseits des Verlustes eines großen Künstlers ist es besonders die Familie, die der plötzliche Tod des großen Entertainers hart trifft. Nun äußerten sich Udos Kinder John und Jenny erstmals gemeinsam öffentlich zum Verlust ihres Vaters. Sie sind am Boden zerstört.

Weder Jenny (47) noch John Jürgens (50) hatten im Entferntesten damit gerechnet, ihren Vater Udo, den großen Musiker und Entertainer, so plötzlich zu verlieren. "Der Tod unseres Vaters hat uns vollkommen erschüttert. In diesem Moment war er absolut unvorhersehbar", ließen seine Kinder der "Bunte" in einem Statement mitteilen.

John und Jenny halten sich derzeit in der Schweiz auf, wo der Vater lebte und starb. "Der Schmerz ist grenzenlos. Wir haben nicht nur den genialen Künstler verloren, sondern vor allem das Zentrum unserer Familie. Unsere Herzen sind gebrochen", schreiben die Geschwister, die aus Udos erster Ehe mit dem ehemaligen Fotomodell Erika Meier, genannt Panja, stammen.

"Er war und bleibt ein Vorbild"
Doch auch in diesen schweren Stunden finden Jenny und ihr Bruder Trost, heißt es weiter. "Dennoch haben die Reaktionen der Fans und die riesige Wertschätzung der Öffentlichkeit etwas Tröstendes. Er war und bleibt ein Vorbild." Eines wollen die beiden den Fans ihres Vaters unbedingt mitteilen: "Papa hat nie vergessen, dass er auf den Schultern seiner Verehrer stand."

John und Jenny sind ihrem Vater in das Showbiz gefolgt. John ist heute DJ und unter dem Künstlernamen John Munich bekannt. Jenny arbeitet als Schauspielerin und steht derzeit für die Telenovela "Rote Rosen" vor der Kamera. Das Verhältnis zum Vater war auch nach der Scheidung der Eltern stets gut: Zuletzt begleitete Jenny Udo im September 2014 zur Premiere des ARD-Dokumentarfilms 'Der Mann, der Udo Jürgens ist". John war mit seinem Vater im April in der Fernsehshow "Willkommen bei Carmen Nebel" zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).