So, 19. November 2017

„Supertalent“

21.12.2014 11:28

Diese Wurst-Kopie ist „Falcos“ Nachfolger

Alles Wurst, oder was? Sieht fast so aus: Ein gewisser Marcel Kaupp hat am Samstagabend die deutsche TV-Castingshow "Das Supertalent" gewonnen. Der 26-jährige Kölner bekam von den RTL-Zuschauern die meisten Stimmen und setzte sich gegen elf andere Finalisten durch. Er hatte im Finale als Frau verkleidet Whitney Houstons Hit "One Moment In Time" gesungen - und zuvor als Conchita-Wurst-Double für Aufsehen gesorgt (Video oben).

Kaupp gewann mit seiner Travestie-Show neben 100.000 Euro einen Auftritt in der Show-Metropole Las Vegas. Er tritt mit seinem "Supertalent"-Sieg, bei dem ihm der Hype um Österreichs Song-Contest-Gewinnerin Conchita Wurst durchaus geholfen haben dürfte, in die Fuß(Pfoten)stapfen eines weiteren Österreichers: nämlich in die des Hundes "Falco" - benannt nach einem wahren Supertalent -, der im Jahr 2013 die Herzen der Deutschen erobert hatte.

Wie stets verstand es RTL am Samstagabend, den Höhepunkt des monatelangen Ausleseprozesses bis tief in die Nacht hinzuziehen und auf diese Weise Werbeblock um Werbeblock dazwischenzuschieben. Erst nach Mitternacht stand schließlich der per Telefonvoting ermittelte Sieger fest. Noch ehe der Name bekannt gegeben wurde, dachte Chefjuror Dieter Bohlen schon an die nächste Staffel - es wäre die mittlerweile neunte.

"Habt Mut, Leute!", spornte Bohlen die Zuschauer an und erinnerte an den Gewinner von vor sechs Jahren: "Der Michael Hirte zum Beispiel, den kannte ja vorher kein Mensch. Jetzt hat er ein Haus, zwei Kinder, 'ne hübsche Frau. Das ist schon ganz schön."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden