Do, 14. Dezember 2017

Polit-Jahreszeugnis

20.12.2014 17:00

Dreikampf zwischen Faymann, Mitterlehner & Strache

Jahresabschlusszeugnis für die fünf Parlamentsparteien, und an der Spitze liegen "die großen drei" weiterhin eng beieinander: Kanzler Werner Faymann mit seiner SPÖ und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner mit der ÖVP liefern sich mit der Strache-FPÖ einen Dreikampf um Platz 1. Dahinter die Glawischnig-Grünen, abgestürzt die NEOS.

Für SPÖ und ÖVP, die derzeit jeweils auf 25 Prozent bis 27 Prozent Wähleranteil kommen, endete damit das Jahr 2014 einigermaßen versöhnlich: Unter ihrem früheren Chef Michael Spindelegger war die ÖVP nämlich schon auf nur wenig mehr als 20% abgestürzt (siehe Fieber-Kurve der Parteien 2014). Unter seinem Nachfolger erholte sie sich von diesem Tief und ist seither im Aufwind.

Die SPÖ hatte rund um ihren politisch völlig in die Hose gegangenen Parteitag einen "Hänger". Dass dabei Faymann als SPÖ-Chef nur knapp 84% Zustimmung erhalten hat, wurde von gewissen Medien als "katastrophaler Tiefschlag" gewertet.

Das Interessante an den IMAS-Umfragewerten von SPÖ und ÖVP: Würde jetzt gewählt, dann hätten Rot und Schwarz zusammen wieder eine regierungsfähige Mehrheit im Parlament.

Stabil marschierten die Grünen durch das Jahr 2014. Ihre Umfrage-Fieberkurve zeigt, dass sie immer bei 13 bis 15% Wähleranteil gelegen sind und keine Tiefs, aber auch kein Hoch durchgemacht haben.

Enttäuschend die vorschnell hochgelobten NEOS: Sie rangieren in der Umfrage wenig besser als das Team Stronach bei nur 3 bis 5%.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden