Fr, 15. Dezember 2017

Sexy statt Schoki

20.12.2014 06:00

Alessandra Ambrosio strippt für Adventclip

Topmodel Alessandra Ambrosio versüßt uns auf höchst reizvolle Weise das Warten aufs Christkind. Statt Schoki verbirgt nämlich sie sich hinter dem Türchen eines erotischen Adventkalenders, der derzeit weltweit für Furore sorgt.

Jeden Tag klicken mittlerweile Hundertausende Fans die Türchen auf der Webseite des britischen "Love Magazine"  auf, um zu erfahren, welche Schönheit sich an diesem Tag in einem Clip als Adventüberraschung präsentiert. Unter anderem zeigten sich bereits Sex-Ikone Pamela Anderson, Modelschönheit Miranda Kerr und Skandalnudel Lindsay Lohan als verruchte Geschenke, doch besonders erfreut waren viele über den Clip, der am 18. Dezember online ging.

Denn an diesem Vorweihnachtstag erfüllte die brasilianische Modelschönheit alle Wünsche, wälzte sich lasziv auf einem weichen Fell hin und her und zog sich dabei sehr ansehnlich bis auf die Jeans aus – sehen Sie im Video oben selbst!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden