Do, 19. Oktober 2017

Mit Kratzern im TV

16.12.2014 12:48

Häusliche Gewalt? Mel B trennt sich von Ehemann

Die ehemalige Spice-Girls-Sängerin und "X Factor"-Jurorin Mel B ist seit sieben Jahren mit dem Produzenten Stephen Belafonte verheiratet. Nach einem angeblich sehr heftigen Streit soll sie sich jetzt aber von dem 39-Jährigen distanziert haben. Bereits seit Tagen wurde spekuliert, ob die Sängerin Opfer häuslicher Gewalt geworden sei, nachdem sie in der Finalsendung von "X Factor" deutlich angeschlagen gewirkt hatte.

Am Donnerstag wurde Mel B mit heftigen Bauchschmerzen in ein Krankenhaus gebracht. Nur drei Tage später zeigte sie sich in der Livesendung "The X Factor" mit Kratzern am Oberarm, einem blauen Fleck und einem fehlenden Ehering.

"Das war ein klares Signal", erklärte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung "The Sun". "Sie wusste ganz genau, wie diese Geste in der Öffentlichkeit wirkt, und wollte Stephen eine eindeutige Nachricht senden. Mels Ehe ist tief in der Krise."

Die 39-jährige Sängerin, die mit Belafonte zusammen den dreijährigen Sohn Madison und die Kinder Phoenix Chi (15) und Angel (7) aus einer früheren Beziehung hat, soll ganz alleine im Krankenhaus gewesen sein. Ihr Mann sei sie dort nicht besuchen gekommen: "Seit sie in die Klinik eingeliefert wurde, hat sie nicht mehr mit ihm gesprochen. Sie will ihn einfach nicht sehen", erklärte der Insider weiter. "Er hat sie auch nicht besucht. Das ist ganz schön traurig, wenn man sich überlegt, dass sie hätte sterben können. Jeder um sie herum versucht sie gerade davon zu überzeugen, dass es die richtige Entscheidung ist, den Typen ein für alle Mal zu verlassen. Das ist einfach keine gesunde Beziehung."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).