Do, 23. November 2017

„Krone“-Interview

20.12.2014 17:00

Renée Fleming: Eine Diva unter dem Weihnachtsbaum

Zur besinnlichen Weihnachtszeit erklingen nicht nur die Glocken, sondern auch sanfte Opernklänge. Diva Renée Fleming hat sich für ihr brandneues Weihnachtsalbum aber nicht nur der klassischen Musik, sondern auch Pop- und Jazz-Klängen gewidmet. Eine kräftige Dosis New-York-Flair sorgt für zusätzliches Hörvergnügen.

Eigentlich ist das Weihnachtsfest im Hause Flemming klassisch amerikanisch inspiriert. Aber da die Operndiva 1982 ein Jahr in Deutschland lebte, darf eine Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge unter dem Baum nicht fehlen. Auch ein Stück Österreich erklingt Jahr für Jahr in ihrem New Yorker Zuhause: die Wiener Philharmoniker.

Zeitgenössische Weihnacht
"Ihr Weihnachtsalbum mit Leontyne Price unter der Leitung von Herbert von Karajan ist für mich der goldene Standard", gesteht sie.  Dennoch schlug sie für ihr eigenes Weihnachtsfest auf CD einen anderen Weg ein. "Im Laufe meines Lebens hat sich der Klang von Weihnachten genauso im Pop und Jazz verwurzelt wie in der klassischen Musik", erklärt die 55-Jährige. "Als ich begann, über ein Christmas-Album nachzudenken, hat es mich wegen all der großartigen Broadway-, Pop- und Jazz-Musiker, die ich kenne, eher in eine zeitgenössische Richtung gezogen."

Also holte sie sich Stars wie Wynton Marsalis, Gregory Porter und  Rufus Wainwright zu besinnlich-beschwingten Aufnahmen ins Studio. Mit großen Klassikern wie "Winter Wonderland", "Have Yourself A Merry Little Christmas" und unbekannteren Melodien wie "Central Park Serenade" fing sie auf "Christmas In New York" die Stimmung ihrer Heimatstadt ein.

Entspannungsmusik
"New York City ist magisch in der Weihnachtszeit", meint Renée Fleming. Und so wie die brodelnde Metropole ein wenig zur Ruhe kommt, will sie auch den Fans magische Momente bescheren: "Wenn sie gestresst sind von all dem Wirbel, sollen sie das Album auflegen,  die Schuhe abstreifen, ein Gläschen Brandy trinken und sich einfach entspannen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden