Fr, 17. November 2017

Nischni Tagil

13.12.2014 18:34

„Schlieri“ nur von Fannemel geschlagen, Kraft 4.

Gregor Schlierenzauer hat am Samstag eine Woche nach seinem Sieg in Lillehammer das Duell mit Anders Fannemel um den Sieg diesmal verloren. Der Tiroler wurde bei der Skisprung-Weltcup-Premiere in Nischni Tagil Zweiter, Fannemel verwies den Weltcup-Rekordsieger um 5,8 Zähler auf Platz zwei. Dritter wurde Severin Freund unmittelbar vor Stefan Kraft.

Vor einer Woche hatte Schlierenzauer den Norweger noch um 2,9 Punkte in die Schranken gewiesen und seinen 53. Weltcup-Erfolg gefeiert. Doch auf dem neuen Bakken freute sich Fannemel über seinen ersten Triumph. Der 23-Jährige aus Lillehammer landete wie Schlierenzauer im zweiten Durchgang bei 133 m und verteidigte damit seine Führung aus dem ersten Durchgang.

In Abwesenheit des bisherigen Weltcup-Leaders Roman Koudelka (CZE) sowie des bisher zweitplatzierten Simon Ammann (SUI), die beide bisher je zwei Saisonsiege verbucht hatten, übernahm Fannemel damit vor dem zweiten Bewerb am Sonntag auch das Gelbe Trikot. Auf dem dritten Tagesrang landete der Deutsche Severin Freund nur 0,5 Punkte vor dem Österreicher Stefan Kraft.

Als dritter ÖSV-Adler im Finale der Top 30 landete Michael Hayböck als Neunter ebenfalls in den Top Ten. Andreas Kofler war schon im ersten Durchgang nach einem Fehler gescheitert (46.).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden