Mi, 18. Oktober 2017

"Hintern des Jahres"

11.12.2014 06:00

Pippa Middleton: Kardashian-Po besser als meiner

Pippa Middleton gibt zu, dass ihr Hintern kein Vergleich zu dem von Kim Kardashian sei. Dies schrieb die Schwester der Herzogin von Cambridge in einem von ihr verfassten Artikel für das britische Politik- und Kultur-Magazin "The Spectator".

Das Hinterteil der Britin erlangte auf der Hochzeit ihrer prominenten Schwester Berühmtheit, als sie ein eng geschnittenes Brautjungfern-Kleid trug. Die 31-Jährige : "Der Award für den 'Hintern des Jahres 2014' geht ohne Zweifel an Kim Kardashian [...] Was ist nur mit dieser amerikanischen Hintern-Kultur? Das wirkt für mich wie eine Art von Besessenheit."

Damit bezieht sich Middleton auf die letzten Monat erschienenen Nacktfotos Kim Kardashians für das "Paper"-Magazin. Die brünette Schönheit zeigte sich eher kritisch gegenüber den anzüglichen Fotos. "Kims Ziel war ganz offensichtlich, das Internet zu erobern, aber ich bin nicht sicher, ob sie das auf die richtige Art und Weise macht", äußerte sie sich. Doch auch wenn Kardashian die bessere Kehrseite haben mag, hat Middleton den Realitystar in einer ganz anderen Kategorie erst kürzlich geschlagen. So wurde sie bei einer Umfrage des Online-Unternehmens Wrappler erst kürzlich zur "Tante des Jahres" gekrönt. Ihr Neffe ist freilich niemand Geringeres als Prinz George von Großbritannien, der erste Sohn von Prinz William und Herzogin Catherine.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).