So, 17. Dezember 2017

Weltrekord-Potenzial

09.12.2014 18:33

Immer gewaltiger - die Monster-Schanze vom Kulm

Der Kulm in Bad Mitterndorf ist nach dem Umbau noch um vieles gewaltiger – bei der Generalprobe für die Skiflug-WM 2016, beim Weltcup im Jänner, wackelt sogar der Weltrekord.

Der Kulm ist ja seit jeher was Großes. Da sind sich alle einig. Jetzt geht aber gar nichts mehr drüber. Just zum 65. Geburtstag und bereit für den Skiflug-Weltcup ab 9. Jänner 2015 im steirischen Bad Mitterndorf ist der Begriff "Monster-Schanze" für den nach Ablauf des FIS-Zertifikats umgebauten Kulm mehr denn je berechtigt.

"Die Schanze schaut geil aus"
"Die Schanze schaut geil aus", konnte auch OK-Chef Hupo Neuper seine Vorfreude nicht verbergen. Genauso wenig wie ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, ÖSV-Generalsekretär Klaus Leistner, Sportminister Gerald Klug sowie die steirischen Landeshauptleute Franz Voves und Hermann Schützenhöfer, die alle dem Ruf des Kulm-Machers zur Präsentation in Graz gefolgt waren.

Grundtenor: "Man muss investieren, um gegen die Konkurrenz vorne zu bleiben." Gut also, dass 4,2 Millionen Euro für den dritten Kulm-Umbau geflossen sind. Auf den Weltcup-Termin in der Steiermark hätten Destinationen wie Kasachstan, wo 30-Millionen-Euro-Projekte entstanden sind, schon gespitzt.

Weltrekord könnte fallen
Nichts da, das Spektakel, das an die Flieger-Bewerbe in Planica erinnern wird, steigt in der Steiermark. Mit um 23 Meter verkürztem Anlauf (früher: 146 Meter) wackelt nicht nur der Schanzenrekord von Super-Adler Gregor Schlierenzauer (215,5 Meter), sondern sogar der Weltrekord von 246,5 Metern. "Möglich, aber die Bedingungen müssen perfekt passen", so Neuper. "Für die Fans wird’s aber sicher magisch!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden