So, 22. Oktober 2017

Tennis

09.12.2014 10:14

Legende Navratilova wird Trainerin von Radwanska

Martina Navratilova setzt den Trend zum Trainerjob bei ehemaligen Tennis-Größen fort. Die ehemalige Weltklassespielerin tritt dem Betreuerstab der früheren Wimbledon-Finalistin Agnieszka Radwanska aus Polen bei. Das bestätigte Navratilova am Montag via Twitter. "Sollte eine spaßige Reise werden", schrieb die 58-Jährige. Radwanska wird aber weiter von ihrem Chefcoach Tomasz Wiktorowski betreut.

Vor der 18-fachen Grand-Slam-Siegerin Navratilova war bereits Amelie Mauresmo ins Trainergeschäft gewechselt, die Französin arbeitet mit dem Schotten Andy Murray zusammen. Auch Boris Becker, der Novak Djokovic coacht, Stefan Edberg (Roger Federer) oder Michael Chang (Kei Nishikori) sind ihrem Sport treu geblieben. Radwanska stand 2012 in Wimbledon im Endspiel, die 25-jährige Weltranglistensechste wartet aber noch auf ihren ersten Grand-Slam-Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).