Do, 23. November 2017

Liebes-Aus

09.12.2014 08:08

Kate Hudson hat ihre Verlobung gelöst

Liebes-Aus für Kate Hudson (35) und Matt Bellamy (36): Nach mehr als vier gemeinsamen Jahren haben die amerikanische Schauspielerin und der britische Sänger der Band Muse ("Undisclosed Desires") ihre Verlobung aufgelöst, wie US-Medien am Montag berichteten.

"Kate und Matt sind seit einiger Zeit getrennt", teilte Hudsons Sprecher der Zeitschrift "People" mit. Beide blieben aber weiterhin "sehr gute Freunde" und nähmen gemeinsam ihre Elternpflichten wahr, hieß es in der Mitteilung.

Ihr Sohn Bingham Hawn Bellamy wurde im Juli 2011 geboren. Wenige Monate zuvor hatte sich das Paar verlobt. Es war das erste Kind für den Rocker, das zweite für Hudson. Die Tochter von US-Schauspielerin Goldie Hawn war bis 2007 mit dem Musiker Chris Robinson (Black Crowes) verheiratet. Aus dieser Ehe stammt der zehnjährige Sohn Ryder.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden