So, 22. Oktober 2017

Ski-Cross

06.12.2014 20:50

Thomas Zangerl gewinnt Weltcup-Auftakt in Nakiska

Thomas Zangerl hat dafür gesorgt, dass Österreichs Ski-Crosser mit einem Weltcupsieg in jenen Winter starten, der als Höhepunkt im Jänner die Heim-WM auf dem Kreischberg bringt. Denn der 31-Jährige setzte sich am Samstag in Nakiska (Kanada) vor dem Schweden Victor Öhling Norberg und dem Schweizer Armin Niederer durch. Es war sein insgesamt zweiter Weltcupsieg nach jenem in Aare im vergangenen März.

Zangerl bot eine makellose Vorstellung, er setzte sich in allen seinen vier Läufen durch. "Es ist ein Traum, mit einem Sieg in den Weltcup zu starten. Ich kann es noch gar nicht richtig glauben. Einzig im Achtelfinale bin ich nicht ganz optimal aus dem Startgate gekommen, habe dann aber etwa auf halber Strecke die Führung übernommen. In den restlichen drei Heats habe ich die Starts gewonnen und das Geschehen von der Spitze aus diktiert", schilderte Zangerl den Verlauf seines Bewerbstages.

"Im Finale hat mich Öhling Norberg einige Male attackiert, aber in diesen Situationen bin ich Kampflinie gefahren und habe ihn gut abgeblockt. Ich möchte mich bei unseren Serviceleuten bedanken, die tolle Arbeit geleistet haben, denn meine Skier sind heute unglaublich marschiert", meinte der Tiroler.

Von den weiteren Österreichern erreichten der Steirer Robert Winkler als Zehnter und der Tiroler Thomas Harasser als Elfter ihre besten Weltcup-Ergebnisse, Johannes Rohrweck wurde 13., Andreas Matt 26. Für das ÖSV-Damen-Trio war bereits im Viertelfinale Endstation, Christina Staudinger wurde 12., Andrea Limbacher 13. und Katrin Ofner 14.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).