Di, 17. Oktober 2017

"Missen"-Tagebuch

03.12.2014 10:45

Julia Furdea: „Ich bin für den Weltfrieden“

"Miss Austria" goes "Miss World"! Am 21. November startete für Julia Furdea das Abenteuer "Miss World" in London. Auf krone.at erzählt die 20-Jährige im exklusiven "Missen"-Tagebuch, was sie bis zum großen Finale am 14. Dezember erlebt.

Halbzeit bei Miss World
Es ist kaum zu fassen wie schnell die Zeit hier vergeht – noch schneller als die Adventzeit rasen die Tage vorbei. Vielleicht liegt es daran, dass ich hier in London alles andere als Urlaub machen kann. In den letzen zwei Wochen durfte ich mich mit vielen unterschiedlichen Nationen, Traditionen, Sprachen und Glaubensrichtungen auseinandersetzten und alle diese Eindrücke sind für mich in so kurzer Zeit kaum zu verarbeiten.

Universität Oxford
Am Dienstag konnten wir die heiligen Hallen der Oxford University besichtigen. Ich liebe kleine Städte mit traditionellen Gebäuden und schöner Architektur. Wir haben auch eine kleine Führung durch die Stadt bekommen. Allerdings war es so kalt, dass wir nicht alles so genau ansehen konnten :-)

Nach der Stadtbesichtigung habe ich mich mit den Studentinnen und Studenten über die "Miss World"-Wahl und über "Miss Austria" unterhalten. Es wurde eine Art Podiumsdiskussion organisiert und das Auditorium konnte Fragen an uns richten. Es war für mich sehr toll zu erfahren, wie interessant sie das Thema finden und welche Ideen sie auch zum Thema "Beauty with a purpose" hatten, das war ein super Gedankenaustausch!

Freundschaften fürs Leben
Ich habe mich mit vielen jungen Damen in London angefreundet und es werden daraus sicherlich Beziehungen entstehen, die vielleicht ein Leben lang halten können. Wir haben zusammen gelacht, zusammen geweint und uns gegenseitig unterstützt und motiviert. Wer so etwas schon mal erlebt hat, der weiß, dass so eine sehr enge Gemeinschaft entstehen kann und dieses wunderbare Gefühl der Zugehörigkeit möchte ich nicht mehr missen.

"Ich bin für den Weltfrieden"
Die Studentenkolleginnen- und kollegen in Oxford haben mir in diesem Punkt neue Impulse gegeben und mich darin bestärkt, diesen Punkt anzusprechen. Alle Teilnehmerinnen, die sich in London der "Miss World"-Wahl stellen, haben es verdient die Krone zu erhalten. Sie alle sind wunderschön, gebildet und engagieren sich mit vollem Einsatz für unterschiedlichste Hilfsprojekte. Man belächelt uns "Missen" oft, wenn wir sagen: "Ich bin für den Weltfrieden", aber seitdem ich in London bin muss ich euch sagen, dass es gut wäre, wenn alle anderen Menschen auch so denken würden.

In diesem Sinne: Friedvolle Grüße aus London sendet euch Julia :-)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden