Fr, 20. Oktober 2017

Rutsch rüber, Kim

04.12.2014 06:00

Kourtney Kardashian: Nacktshooting mit Babybauch

Was Kim Kardashian kann, kann Kourtney schon lange. Die 35-Jährige hat jetzt wie ihre um ein Jahr jüngere Schwester die Hüllen fallen lassen. Hochschwanger und splitterfasernackt posierte die "Keeping Up With the Karadashians"-Darstellerin für das Magazin "DuJour".

Lange wird's nicht mehr dauern, dann wird Kourtney Kardashian zum dritten Mal Mama. Mit ihrem Lebensgefährten Scott Disick, mit dem sie bereits Sohn Mason (4) und Tochter Penelope (2) hat, erwartet die 35-Jährige angeblich erneut eine Tochter.

Doch bevor es so weit ist, hat Kourtney jetzt noch einmal blank gezogen. Ganz im Stile der Kardashian-Familie zeigt sich die älteste der Schwestern sexy für das "DuJour"-Magazin. Nur eine Federschmuckkette und eine geschickte Positionierung der Hand bzw. ein Seidenmantel verhindern, dass Kourtney wirklich alles zeigt.

Prüde ist die werdende Mama nicht, wie sie im dazugehörigen Interview verrät: "Für mich ist Nacktheit nichts, was peinlich ist. Ich schäme mich nicht für meinen Körper. Ich fühle mich am besten, wenn ich schwanger bin. Es ist ein wunderbares Gefühl - die Veränderungen, die dein Körper durchmacht. Das ist aufbauend und wunderschön und ich genieße es."

Ob es auch ein After-Baby-Fotoshoot geben wird, steht derweil in den Sternen. Kourtney fürchtet nämlich, nicht den Mut dafür aufzubringen, wie sie weiter ausplaudert. "Ich würde niemals nie sagen, aber ich glaube nicht, nein", antwortet Kourtney auf Nachfrage. "Es liegt mir mehr am Herzen, die Form meines schwangeren Körpers zu feiern und diese Zeit in meinem Leben festzuhalten. Es ist wunderbar, dass ich meinen Kindern eines Tages diese Bilder zeigen und sagen kann: 'Das warst du da drin'", schwärmt Kourtney Kardashian.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).