Sa, 18. November 2017

Stars im Clinch

04.01.2015 16:00

Diese Promis sind richtige Streithanseln

Gemeinsam auf dem roten Teppich? Das könnte sich bei diesen Stars durchaus als schwierig entpuppen. Denn auch in Hollywood ist nicht alles eitle Wonne. Hie und da fliegen in der Traumfabrik ganz schön die Fetzen. Welche Promis sich so gar nicht leiden können? Die Antwort gibt's hier!

Seit fast einem Jahrzehnt mag Jennifer Aniston nicht mal mehr auf die gleiche Promi-Veranstaltung gehen wie Angelina Jolie. Grund für diese Feindschaft ist, dass Jolie Aniston einst den Mann ausspannte. Denn Brad Pitt verliebte sich während der Dreharbeiten zu "Mr. und Mrs. Smith" in seine brünette Filmpartnerin, war zu der Zeit jedoch mit der ehemaligen "Friends"-Beauty verheiratet.

Jolie ein "Dämon"
Ein Zusammentreffen auf dem roten Teppich ist seit der Scheidung von Pitt und Aniston nicht mehr vorgekommen. Da schwänzt die Schauspielerin sogar lieber die Oscar-Gala, als mit ihrem Ex und seiner Neuen konfrontiert zu werden. Auch JenAns gute Freundin, US-Talkerin Chelsea Handler, hat ihre liebe Not mit Angelina Jolie. Sie bezeichnete die frisch angetraute Pitt-Ehefrau vor einiger Zeit sogar als "Dämon".

Überhaupt scheint Angelina Jolie in Hollywood wenige Freundinnen zu haben. Denn dass Brad als bester Kumpel von George Clooney nicht bei seiner Hochzeit im September war, hat angeblich den Grund, dass Mrs. Clooney und Mrs. Pitt sich nicht grün sind. "Es macht sie fertig, dass Amal all das ist, was sie nicht ist: gebildet, kultiviert, respektiert und in einer verdienten Machtposition", zitierte die "International Business Times" kürzlich einen Insider.

Orlando und Justin: Es flogen die Fäuste
Doch auch zwischen Hollywoods männlicher Prominenz läuft nicht immer alles glatt. Erst kürzlich kriegten sich Orlando Bloom und Justin Bieber in die Haare - und das im wahrsten Sinne des Wortes. In einer Bar flogen vor wenigen Monaten nämlich sogar die Fäuste. Warum die beiden so aggressiv aufeinander reagieren? Bieber hatte sich angeblich an Miranda Kerr rangemacht - und das schmeckte dem "Herr der Ringe"-Star so gar nicht. Die Retourkutsche folgte auf dem Fuß: Wenig später turtelte Bloom genüsslich mit Bieber-on-off-Herzchen Selena Gomez.

Auch Charlie Sheen verscherzt es sich gern mit seinen Kollegen. Unvergessen ist der Streit zwischen dem Serien-Star und Chuck Lorre, dem Produzenten von "Two and a Half Men". Ihn beschimpfte Sheen als "kleine, dreckige Made", woraufhin dieser Sheen aus der Serie feuerte. Doch nicht nur mit Lorre liegt Sheen im Clinch. Auch seine Ex-Frau Denise Richards bekam vor Kurzem den Jähzorn des Schauspielers zu spüren. Sie warf der 49-Jährige in diesem Jahr aus seiner Villa, die Richards mit den gemeinsamen Kindern bewohnte. Und zu guter Letzt lieferte sich Sheen auch noch mit Rihanna einen Twitter-Streit, weil die Sängerin seiner mittlerweile Ex-Verlobten Brett Rossi kein Autogramm geben wollte.

Berry und Aubry im Dauerclinch
Richtig rund geht's seit Jahren auch bei Halle Berry und Gabriel Aubry. Die Schauspielerin und das Model, die gemeinsam Töchterl Nahla haben, streiten sich seit der Trennung nicht nur um das Sorgerecht, sondern auch ums liebe Geld und vieles mehr. Vor wenigen Wochen verkündete Berry, die mittlerweile mit Olivier Martinez verheiratet ist, ihrem Ex den Unterhalt drastisch zu kürzen.

Nur wenig später trafen sich die beiden dann erneut vor Gericht. Streitpunkt diesmal: das Haar von Nahla. Berry bezichtigte Aubry nämlich, er wolle seine Tochter "zur Weißen machen" und habe deshalb die Locken der Kleinen nicht nur glätten, sondern auch heller färben lassen. Eins ist sicher: Dieser Streit ist noch lange nicht vorbei...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden