Do, 19. Oktober 2017

"Style Bible"

01.12.2014 12:47

„Life Ball“ 2015 erstrahlt in edlem Gold

Der "Life Ball" wird das Wiener Rathaus am 16. Mai in glänzendes Gold tauchen. Um den Besuchern Anhaltspunkte für schillernde Outfits zu geben, wurde am Wochenende die "Style Bible" zur Benefizveranstaltung veröffentlicht. "Gold ist die Farbe der Sonne, der Begeisterung und der Strahlkraft - und sie ist ewig", erklärte Organisator Gerry Keszler beim "Style Bible"-Shooting in den Interspot Filmstudios.

Als Inspiration des 23. "Life Ball" diente das antike römische Frühlingsfest "Ver Sacrum", an dem sich schon die Wiener Secessionisten orientierten. Das Motto passt laut Keszler außerdem "perfekt" zum 150-jährigen Jubiläum der Wiener Ringstraße. "Hier wird dem Historismus gehuldigt und wenn man dann zu uns ins Rathaus abbiegt, ist man quasi mitten in der Revolte dieser Zeit, nämlich im Jugendstil, der die Werte und Uniformierung des Historismus infrage gestellt hat. Diese Aufbruchsstimmung passt wunderbar zum 'Life Ball'", so der Organisator.

"Life Ball" im Zeichen von Gustav Klimt
Wer ein begehrtes "Style Ticket" ergattert, kann sich heuer etwa an Gustav Klimts prachtvollem Beethovenfries sowie an den antiken Sagen von Jason und Medea, König Midas und auch an der Erzählung der Königstochter Danae, der der griechische Göttervater Zeus in Form eines Goldregens begegnet, orientieren. Während sich die Ballgäste in Sachen Styling mit dem Motto "Gold" also nicht allzu schwertun dürften, standen die Fotografen Inge Prader und Andreas Fitzner fünf Tage lang vor einer großen Herausforderung.

"Gold ist ein bisschen schwierig, weil es in alle Richtungen blitzt, leuchtet und spiegelt. Aber auf der anderen Seite kommen dabei wunderschöne Bilder heraus", sagte Fitzner. Insgesamt hauchten 83 Models den neu interpretierten Kunstwerken Leben ein, ein 50-köpfiges Team aus Stylisten und Dekorateuren sorgte für das entsprechend glanzvolle Aussehen der Figuren.

Die prachtvollen Kostüme, die zum Großteil vom Theaterservice Art For Art zur Verfügung gestellt wurden, wurden in mehreren hundert Arbeitsstunden von ehrenamtlichen Absolventen verschiedener Modeschulen perfektioniert. Insgesamt schillern darauf 13.750 Swarovski-Kristalle.

Auch Dagmar Koller vor der Kamera
Dass beim Shooting der "Style Bible" unter anderem Bilder des österreichischen Jugendstilkünstlers Gustav Klimt nachgestellt wurden, war für die Fotografen etwas Besonderes. "Einerseits ist es eine große Ehre, andererseits kann man nie an diesen großen Meister herankommen. Wir können nur eine Verbeugung vor ihm machen", so Prader. Als Promimodel des Klimt-Sujets "Tod und Leben" wirkte auch Dagmar Koller. "Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen", zeigte sie sich mit einem Goethe-Zitat vom funkelnden Motto begeistert.

Neben den ersten Vorbereitungen für das Event im kommenden Jahr findet auch bald eine Charity-Auktion zugunsten des "Life Ball" statt. Am 8. Dezember werden bei Sotheby's in New York Teddybären versteigert, die von Elton John, Nicole Kidman, Sean Penn oder Karl Lagerfeld designt wurden. Damit wird das Projekt "Bobbi Bear" unterstützt, das sich um vergewaltigte und mit HIV-infizierte Kinder in der südafrikanischen Provinz Kwa-Zulu Natal kümmert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).