Di, 21. November 2017

Von Ball getroffen

30.11.2014 14:57

Schon wieder Todesfall im Cricket: Schiri starb

Ein israelischer Cricket-Schiedsrichter ist am Samstag bei einem Spiel in der Hafenstadt Aschdod von einem Ball getroffen worden und später an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Der 58-jährige Hillel Oscar habe den Herzinfarkt durch den Treffer erlitten, schrieb die israelische Nachrichtenseite "ynet" am Sonntag. Einige Stunden später sei er im Krankenhaus gestorben. Es war der zweite Todesfall im Cricketsport innerhalb einer Woche.

Oscar habe laut seiner Frau an dem Spiel am Samstag unbedingt teilnehmen wollen, weil dort eine Schweigeminute für den am Donnerstag verstorbenen australischen Cricket-Spieler Phillip Hughes abgehalten wurde. Der Vorsitzende des israelischen Cricket-Verbandes, Avital Felix, schilderte die Szene: Ein Spieler habe den Ball geschlagen, der dann einen anderen Schläger getroffen habe und in Richtung des Schiedsrichters abgeprallt sei. Der rund 160 Gramm schwere Ball habe den 58-Jährigen mit sehr großer Wucht getroffen.

Todesfall auch am Donnerstag
Am Donnerstag war Philipp Hughes gestorben, nachdem er am Dienstag während eines Spiels am Kopf getroffen worden war. Der 25-Jährige brach auf dem Spielfeld zusammen und erlag dann im Krankenhaus seinen schweren Kopfverletzungen. Die Beerdigung von Hughes findet am Mittwoch in seinem Heimatort Macksville statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden