Sa, 21. Oktober 2017

Toni (8) wohlauf

28.11.2014 15:06

Bub steckte im Schlamm fest – von Polizei befreit

Schlimmes Erlebnis für den achtjährigen Anton aus Steyr in Oberösterreich: Der Bub lief bei einem Spaziergang mit seiner Mutter (37) auf den scheinbar getrockneten Schlamm des Gleinker Teichs – und sank bis zur Hüfte ein. Erst zwei herbeieilende Polizisten konnten das Kind aus seiner misslichen Lage befreien. Es ist unverletzt.

Der kleine Anton war bereits sehr verzweifelt und weinte bitterlich, als die Polizeibeamten Karin Pramhas und Rupert Heiml von der Polizeiinspektion Steyr Ennserstraße am Einsatzort ankamen. Der Bub war beim Spielen auf dem vermeintlich gehärteten Schlamm des Gleinker Teichs, dessen Wasser kürzlich abgelassen worden war, in den Morast eingebrochen. Bis zur Hüfte steckte er fest, weder seine Mutter noch eine Passantin (61) konnten ihm helfen, sodass diese letztlich den Notruf wählen mussten.

Die Polizisten brachten größere Äste herbei, die sie in Richtung des Buben auf den Schlamm legten. Darauf konnten sie sich die drei Meter bis zu dem Kind vorarbeiten und es schließlich aus dem Schlamm ziehen.

Toni wurde seiner besorgten Mutter übergeben, da er zwar etwas unterkühlt, ansonsten aber nicht verletzt worden war. Der Einsatz von Rettung und Feuerwehr war somit nicht mehr nötig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).