Sa, 16. Dezember 2017

Drama in Australien

27.11.2014 16:09

Cricketspieler nach Kopftreffer gestorben

Große Trauer in Australiens Sportwelt: Der Cricket-Nationalspieler Phil Hughes ist am Donnerstag seinen schweren Kopfverletzungen erlegen, die er bei einem Spiel am Dienstag erlitten hatte. Das Video vom Unglück sehen Sie oben!

Der 25-Jährige war bei einem Match in Sydney von einem Ball am Kopf getroffen worden und daraufhin auf dem Spielfeld zusammengebrochen. Der in Hughes' Richtung geschleuderte Cricket-Ball war nach dem Aufprall auf dem Boden ungewöhnlich hoch gesprungen. Hughes drehte sich zwar noch weg, aber der Ball traf ihn unterhalb des Helms am Hinterkopf.

Schädelbruch und schwere Blutungen
Der Nationalspieler erlitt einen Schädelbruch und schwere Blutungen. Er habe nie das Bewusstsein zurück erlangt, teilte Mannschaftsarzt Peter Brukner am Donnerstag mit, nachdem Hughes in einem Spital in Sydney gestorben war.

Hughes' Tod rief in Australien, wo Cricket Volkssport ist, große Bestürzung hervor. Sogar Premierminister Tony Abbott meldete sich zu Wort, die Flaggen wurden auf Halbmast gesetzt. Sportveranstaltungen im ganzen Land wurden abgebrochen. Sogar in Pakistan wurden Cricket-Partien abgesagt.

Beim Cricket schleudert ein Werfer den kleinen, mit Leder umspannten Ball Richtung Schlagmann, der ihn mit einem Schläger weit hinaus ins Feld befördern soll. Der Ball erreicht dabei Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden