Fr, 15. Dezember 2017

Sexy Gegenangriff

26.11.2014 08:16

Jennifer Aniston hat neuerdings einen Atombusen

Jennifer Aniston bläst jetzt zum Gegenangriff! Denn obwohl sich die Schauspielerin in ihren Filmen von ihrer besten Seite zeigt, kriegt derzeit nur eine die volle Aufmerksamkeit: Kim Kardashian. Das passt der 45-Jährigen aber so gar nicht - und deshalb kontert die jetzt mit einem Atombusen.

Tagelang beherrschte Kim Kardashians eingeöltes Hinterteil, das sie auf dem Cover des "Paper"-Magazins lasziv dem Leser entgegenstreckte, die Schlagzeilen. Doch die Reality-TV-Darstellerin hat nicht mit Jennifer Aniston gerechnet, die jetzt zum frechen Gegenangriff bläst.

In der Talkshow von Ellen DeGeneres griff JenAn jetzt nämlich ganz tief in die Trickkiste - und schwupps, zauberte sie ein XXL-Dekolleté hervor, das es locker mit Kims Mordstrummhintern aufnehmen kann. Wie es zu dem Atombusen kam? Die Schauspielerin pumpte sich frech den BH auf.

Ellen DeGeneres war jedenfalls begeistert von Anistons neuer Körbchengröße: "Das sieht sehr gut an dir aus", erklärte sie. Und Aniston konterte lässig: "Meine Version von Kim K., nur andersrum!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden