Sa, 25. November 2017

Video veröffentlicht

24.11.2014 19:51

Flüchtiger Unfalllenker stellt sich der Polizei

Jener Autolenker, der Anfang November auf der S1 beim Knoten Schwechat in Niederösterreich einen Motorradfahrer zu Sturz gebracht hatte, konnte nun ausgeforscht werden. Der Biker hatte den Unfall mittels Helmkamera gefilmt. Nach der Veröffentlichung des Falls in der "Krone" meldete sich der Autofahrer bei der Polizei.

Zu dem Unfall war es am 4. November gekommen: Als Heinrich Wicke mit seinem Motorrad auf dem zweiten Fahrstreifen Richtung Flughafen abbog, verriss ein rechts von ihm fahrender Pkw-Lenker plötzlich das Steuer, um im letzten Moment die Spur zu wechseln. Wicke stürzte mit Tempo 80 zu Boden und wurde schwer verletzt. Der Autolenker fuhr einfach weiter.

Polizei forschte fünf verdächtige Fahrzeuge aus
Um den Unfallverursacher ausforschen zu können, stellte Wicke wenige Tage später das Video des Crashs auf YouTube. Die Polizei ermittelte auf Hochtouren und konnte dank der zu erkennenden Kennzeichen-Fragmente fünf verdächtige Fahrzeuge ausforschen.

"Danke für die Hilfe"
Nach der Veröffentlichung des Filmmaterials auf krone.at meldete sich der Autolenker dann selbst bei der Polizei. Der Burgenländer soll in den nächsten Tagen einvernommen werden. Wicke richtete einen Gruß an die Internetgemeinde: "Danke für die Hilfe!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden