Sa, 25. November 2017

Sexy Videoclip

22.11.2014 19:51

Po-Battle: Beyoncé läutet nächste Runde ein

Die Schlacht um die beste Promi-Kehrseite geht in die nächste Runde: Nachdem zuletzt It-Girl Kim Kardashian mit ihrem Po gar das Internet "sprengen" wollte, ist jetzt auch Popstar Beyoncé in den Hinterteil-Ring gestiegen. Im neuen Video der Sängerin zu ihrem Song "7/11" kommt der Po der 33-Jährigen jedenfalls bildgewaltig, wenn auch nicht so nackt wie jener von Kim, zum Einsatz.

Mit der Veröffentlichung des Videos zu "7/11" überraschte Beyoncé am Wochenende ihre Fans - und brachte sich zugleich im Kampf um die beliebtesten Promi-Hintern in Stellung. Das Video macht eines deutlich: Kim Kardashians Po hat es mit mächtiger Konkurrenz zu tun.

Beyoncé tanzt in dem - vermutlich nicht ganz ernst gemeinten - Clip durch eine Hotelsuite. Ihre Kehrseite setzt die 33-Jährige dabei im Badezimmer, der Küche und auch auf dem Balkon perfekt in Szene. Bekleidet ist die Sängerin meist nur mit Pullover und Höschen, sie posiert aber auch im Bademantel und - passend zur Jahreszeit - auch vor einem Weihnachtsbaum.

Die Fans der Sängerin sind von dem neuen Video jedenfalls schwer angetan, wie die Reaktionen in den sozialen Netzwerken zeigen: "So geht #BreakTheInternet, Kim Kardashian", ist etwa auf Twitter zu dem Clip zu lesen. "Beyoncé ist einfach locker drauf und hat Spaß", kommentierte eine andere Userin das Video.

Der Clip zu "7/11" wurde bis Samstagabend bereits mehr als 4 Millionen Mal angeklickt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden