Mi, 18. Oktober 2017

"Krone"-Umfrage

21.11.2014 17:29

65 Prozent der Wiener lehnen frühere Wahl ab

Das ist eindeutig: Gleich 65 Prozent der Wiener sind dafür, dass die Wien-Wahl wie geplant im Herbst 2015 stattfindet - das zeigt die große Wochen-Umfrage von "Krone" und Unique Research (Sample 500). Wer einen Wahlkampf vom Zaun bricht, geht also ein Risiko ein. Und: Die Zufriedenheit mit Rot-Grün könnte höher sein.

Stadtpolitiker, die mit einem verfrühten Start in den Wahlkampf und damit auf einen Bonus spekulieren, sollten vorsichtig sein: Laut der neuesten Umfrage von Unique Research wollen nur 25 Prozent der Wiener, dass bereits vor dem Herbst 2015 gewählt wird, die große Mehrheit ist dagegen.

Bürgermeister Michael Häupl dürfte ähnliche Daten haben: Der Stadtchef betonte in den vergangenen Wochen mehrmals, dass er "wie geplant nach den Sommerferien" eine Wahl bevorzugt. Im Gegensatz zu einigen seiner Parteistrategen: SPÖ-intern wurde diskutiert, ob nicht schon ein früher Start in den Wahlkampf - etwa im Februar - und ein Wahlgang im Mai den Sozialdemokraten weit mehr als allen anderen Fraktionen helfen könnte.

Spannend auch diese Woche, wie die Performance der wichtigsten Wiener Stadtpolitiker aktuell beurteilt wird. So viel kann bereits heute verraten werden: Der Wiener ÖVP-Chef Manfred Juraczka hat drei Plätze gutgemacht. Alle Ergebnisse finden Sie wieder in ihrer Sonntags-"Krone".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).