Di, 12. Dezember 2017

"Miss" wird zur Frau

21.11.2014 16:23

Julia Furdea zeigt sich erwachsen wie noch nie

Sie hat schon noch etwas Mädchenhaftes an sich. Dabei ist Julia Furdea mit ihren 20 Jahren gerade den Teenager-Jahren "entkommen". Dass die Beauty aus Oberösterreich, die seit heuer unsere amtierende "Miss Austria" ist, aber auch ganz anders kann, war bis dato noch nicht ganz klar. Bis jetzt.

In einem aufwendigen Fotoshooting für das österreichische Modelabel Callisti wurde sie nun erstmals zur Frau verwandelt und als solche auch inszeniert.

Dahinter steckt die Wiener Modemacherin Martina Müller, die Furdea tolle Qualitäten als Model attestierte und über ihre eigene Roben-Linie verriet: "Ich möchte mit meiner Kollektion die Geschichte der Trägerin erzählen und damit die Schönheit des Moments festhalten."

Mission erfüllt, darf man anhand des eindrucksvollen Endergebnisses sagen. Und Julia wird es zusätzlichen Auftrieb und Ansporn für die nächste Aufgabe geben. Denn der nationale Missen-Titel reicht ihr nicht. Sie will am 14. Dezember in London die neue "Miss World" werden. Alles Gute, Frau Furdea!

Tipp: Julia Furdea ist bereits in London und bereitet sich auf die Wahl vor. Bei uns verrät sie in ihrem Tagebuch, wie es ihr dort ergeht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden