Di, 21. November 2017

Plus 13% bis 2060

20.11.2014 17:00

Österreichs Bevölkerung wächst stärker als gedacht

Die österreichische Bevölkerung wächst noch stärker als zunächst angenommen. Das geht aus den aktuellen Berechnungen der Statistik Austria hervor, die ihre Angaben vom Vorjahr noch einmal nach oben korrigieren muss. Das Wachstum ist allerdings einzig und allein der Zuwanderung zu verdanken.

Die Zuwanderung macht es möglich: Obwohl in Österreich mehr Menschen sterben als geboren werden – dieser Trend wird auch in Zukunft anhalten –, wächst die Bevölkerung weiter an – und zwar stärker als von der Statistik Austria noch im Vorjahr prognostiziert. Die Neun-Millionen-Marke soll demnach bereits im Jahr 2024 geknackt werden, bis 2060 kommen noch einmal 600.000 Bürger dazu – insgesamt ein Plus von 13 Prozent.

Die neuen Mitbürger kommen aber großteils aus dem Ausland. Bis 2060 wird nämlich jeder vierte Österreicher (25,7 Prozent) seinen Geburtsort jenseits der Grenze haben, in Wien – die Bundeshauptstadt erlebt einen besonderen Boom – beinahe jeder zweite (42,2 Prozent).

Bevölkerung wird immer älter
Dass die Bevölkerung parallel dazu auch immer älter wird, ist zwar nicht neu, die aktuellen Zahlen sollten bei der Politik allerdings die Alarmsirenen schrillen lassen. "Vor allem an den Bereichen Pensionen, Pflege und Gesundheit wird man entsprechend reagieren müssen", so Statistik-Austria-Chef Konrad Pesendorfer. Die Zahl an Menschen im erwerbsfähigen Alter schrumpft, die Zahl der Pensionisten steigt. Und: Frauen bekommen später Kinder – das Durchschnittsalter steigt von 30 auf 33 Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden