Di, 21. November 2017

Projekt ab Ostern

19.11.2014 16:50

52 Busspuren für Mopeds und Motorräder geöffnet

Bürgermeister Michael Häupl und Grün-Chefin Maria Vassilakou haben sich durchgesetzt: Beiden war es ein Anliegen, dass Mopeds und Motorräder ab Ostern 2015 legal auf fast allen Wiener Busspuren fahren - jetzt präsentiert die "Krone" die Liste jener Straßen, auf denen das erlaubt sein wird.

Eine wirklich gute Nachricht für alle Besitzer von Vespas, Mopeds und Motorrädern: Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou will gemeinsam mit Wiens Bürgermeister nach einer wochenlangen Prüfung alle motorisierten Zweiradfahrer insgesamt 52 Busspuren legal mitbenützen lassen.

13 davon sind schon jetzt für den Moped- und Motorradverkehr offen, 39 weitere sollen bereits ab Ostern 2015 noch dazu kommen - hier geht's zur Grafik.

"Das ist eine sinnvolle Maßnahme gegen den Stau auf den Straßen", will Vassilakou jetzt noch mit Vertretern von ÖAMTC, ARBÖ und Motorradklubs über Details sprechen. Der Start zu Ostern soll aber keinesfalls scheitern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden