Do, 23. November 2017

Wettcafé überfallen

19.11.2014 07:54

Räuber hält Angestellter (22) Pistole an Schläfe

In Klagenfurt ist in der Nacht auf Dienstag ein Wettlokal überfallen worden: Drei maskierte und bewaffnete Männer hatten eine 22-Jährige abgefangen, als sie die "Admiral"-Filiale in der Ebentaler Straße zusperren wollte. Sie bedrohten sie mit Pistolen und verlangten Geld. Nach dem Coup ließen die Räuber ihr verängstigtes Opfer zurück. Die junge Frau erlitt einen schweren Schock.

Gegen zwei Uhr Früh wollte die junge Frau das Lokal durch die Hintertür verlassen. Dort warteten aber schon die Täter. Oberstleutnant Wolfgang Pittino: "Auf dem Weg zum Auto stellten sich ihr drei Typen in den Weg. Jeder von ihnen hatte eine schwarze Haube mit Sehschlitzen über das Gesicht gezogen - und jeder hielt eine Faustfeuerwaffe in der Hand."

Die drei zwangen die Angestellte, noch einmal aufzusperren. Im Lokal hielt ihr einer der Räuber seine Waffe an die Schläfe und forderte sie auf, den Tresor aufzuschließen. Dann flüchteten die Täter zu Fuß mit mehreren tausend Euro Beute.

"Alles spielte sich dort ab, wo's keine Kameras gibt"
Pittino: "Es soll sich um drei 20- bis 25-jährige, schlanke Männer handeln, die alle etwa 1,75 Meter groß sein dürften. Alle drei trugen dunkle Jacken und helle Jeans." Die Räuber sollen sehr schlecht Deutsch gesprochen haben. Pittino: "Dieser Hinweis könnte darauf schließen lassen, dass die Männer aus Osteuropa oder aus der Balkanregion kommen."

Die Tat dürfte jedenfalls geplant gewesen sein. Pittino: "Die Verbrecher scheinen gewusst zu haben, dass die Angestellte hinten hinausgeht. Alles spielte sich genau dort ab, wo's keine Kameras gibt."
Das Opfer hatte während des Überfalls Todesängste ausstehen müssen. Die 22-Jährige muss von Mitarbeitern des Kriseninterventionsteams betreut werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden