Mi, 22. November 2017

Polizei ermittelt

18.11.2014 11:36

Udo Lindenberg mit Waffe am Flughafen geschnappt

Mit einer Waffe im Handgepäck ist Udo Lindenberg jetzt am Hamburger Flughafen geschnappt worden, als er an Bord einer Maschine nach Paris gehen wollte. Die Polizei ermittelt, der Rocker nimmt das Ganze aber gelassen.

Da staunten die Sicherheitsbeamten am Hamburger Flughafen nicht schlecht, als sie am Sonntag eine Waffe im Handgepäck von Udo Lindenberg entdeckten. Der Revolver war zwar nicht geladen, doch bei seinem Begleiter fanden die Sicherheitsleute ein Päckchen mit passender Munition.

"Alles cool, keine Panik, war eine Waffe meines Bodyguard-Teams, die beim Security eine Peepshow gemacht hat", beschwichtigte der 68-Jährige. Die Tasche habe er nicht selbst gepackt.

Das Problem: Die Waffe war offenbar nicht wie erforderlich bei der Fluggesellschaft angemeldet, berichtet das "Hamburger Abendblatt". Die Reise nach Paris konnte Lindenberg nach der Kontrolle dennoch fortsetzen. "Bin locker in Paris gelandet", erzählt dieser. "Ich habe pünktlich, plangemäß den Flug angetreten."

Während der Sänger in Paris weilte, durchsuchte die Polizei seine Suite in Hamburg. Weitere Waffen wurden dort zwar nicht gefunden, dennoch ermittelt die Polizei. Es soll geklärt werden, ob die Waffe Udo Lindenberg gehört oder seinen Personenschützern. Und Lindenberg? Der nimmt's gelassen: "Alles cool, keine Panik."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden