Fr, 24. November 2017

In Probephase

18.11.2014 11:29

Erster 3D-Drucker auf der ISS nimmt Betrieb auf

Die Internationale Raumstation ISS ist um eine Hightech-Komponente reicher: Seit Dienstag verfügt die Station über ihren ersten 3D-Drucker. Die NASA hofft, damit künftig die Selbstversorgung der Astronauten verbessern zu können. Im Moment dient der 3D-Drucker allerdings vor allem der Forschung. Mit seiner Hilfe soll geklärt werden, ob 3D-Druck in der Mikrogravitation im All so präzise klappt wie auf der Erde.

ISS-Kommandant Barry Wilmore hat den ganzen Montag für die Montage des 3D-Druckers aufgewendet, nun sind Hard- und Software aber einsatzbereit, berichtet die NASA auf ihrem Blog. Gebaut wurde der 3D-Drucker, der verschiedenste Komponenten aus einer Plastikmasse herstellt, vom US-Unternehmen Made in Space.

3D-Drucker ist so groß wie eine Mikrowelle
Der Drucker hat einem "CNET"-Bericht zufolge die Maße einer Mikrowelle und soll für die Herstellung von Werkzeugen und Bauteilen verwendet werden. Made-in-Space-Chefingenieur Mike Snyder: "Das ist ein sehr spannender Tag für mich und den Rest unseres Teams. Wir mussten viele technische Herausforderungen überwinden, um den 3D-Drucker bis zu dieser Stufe zu bringen."

Erste Diagnosen an Bord der ISS durch Kommandant Wilmore verliefen vielversprechend, der 3D-Drucker ist voll funktionstüchtig. Nun sollen Experimente folgen, mit denen erprobt wird, ob die mit dem Gerät erstellten Dinge tatsächlich praxistauglich sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden