Mi, 18. Oktober 2017

Deutliche Reduktion

18.11.2014 10:16

Samsung: Künftig weniger Smartphone-Modelle

Samsung zieht nach dem schlechtesten Quartalsergebnis seit fast drei Jahren Konsequenzen: Der Konzern werde im kommenden Jahr deutlich weniger Smartphone-Modelle bauen, sagte ein Sprecher am Dienstag und bestätigte damit Aussagen des für die Anleger zuständigen Managers Robert Yi in New York. Yi hatte angekündigt, dass Samsung die Zahl der Modelle um ein Viertel oder sogar um ein Drittel verringern werde.

Die Produktion günstiger Modelle dürfte dabei nach Einschätzung von Experten zulegen. Samsung sieht sich im mittleren und unteren Preissegment vor allem Druck der chinesischen Konkurrenten wie Huawei und Lenovo ausgesetzt, die mit ihren Billigmodellen Schwellenländer überfluten. In der gehobenen Preisklasse konkurriert Samsung mit dem US-Hersteller Apple.

Der südkoreanische Elektronikkonzern hatte Ende Oktober einen drastischen Gewinnrückgang vermelden müssen: Von Juli bis September halbierte sich der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 4,2 Billionen Won (rund drei Milliarden Euro). Als einziger Hersteller verkaufte der Marktführer zudem weniger Smartphones als vor einem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).